Brauche ich eine Biotonne?

Ökologisch sinnvoll.

Eine vom Kreis durchgeführte Restmüllanalyse hat gezeigt, dass rund 35 Kilogramm Bioabfall pro Einwohner und Jahr in der Restmülltonne landen. Und das, obwohl es die Biotonne schon seit 1994 gibt! Das sind 35 Kilogramm eines energiegeladenen Wertstoffes, die zu weitaus höheren Kosten zusammen mit dem Restmüll beseitigt werden, als die Verwertung über die Biotonne kostet. Und ganz nebenbei gehen damit auch wertvolle und begrenzte Ressourcen, wie beispielsweise Phosphat, verloren. Helfen Sie also mit, Ihre Bioabfälle bereits in der Küche richtig zu trennen und diese so einer nachhaltigen Verwertung zuzuführen! Das ist nicht nur kinderleicht sondern auch ökologisch sinnvoll. Denn aus Ihrem Biomüll wird sowohl klimafreundlicher Strom gewonnen, als auch hochwertiger Kompost erzeugt. Damit wird ein wertvoller Beitrag zur Energiewende geleistet und lebenswichtige Ressourcen bleiben erhalten. Sollten Sie noch keine Biotonne haben, aber gerne Ihr Restmüllvolumen durch sinnvolle Trennung verringern, nehmen Sie einfach Kontakt mit Ihrer Stadt auf:

Biotonne – Wie komme ich an eine Biotonne?